fbpx
7/7    +49 69 962 176 310
Fahrrad und Hausboot

Fahrrad Fahrrad und Hausboot

Ein Fahrrad auf dem Hausboot ? … What else!!

Sie haben sich für eine Flusskreuz­fahrt entsch­ieden, weil Sie die Atmo­sphäre und den besinnlichen Leben­srhyth­mus an Bord eines Haus­boots lieben. Ein unvergesslich­es Erleb­nis, das Sie noch top­pen kön­nen : Wie wär’s, Fahrräder mit an Bord zu nehmen ? Auf ein­er Kreuz­fahrt durch Frankre­ichs Kanäle gibt es zahlre­iche Leinpfade und Ufer­wege zu ent­deck­en, das Fahrrad ist fast ein Muss !

Das Fahrrad, eine tolle Bereicherung für Flusstouristen

Eine Flusskreuz­fahrt ist gle­ichbe­deu­tend mit einem besinnlichen und erhol­samen Leben­srhyth­mus. Die durch­schnit­tliche Fahrt­geschwindigkeit auf den Flüssen und Kanälen Frankre­ichs und ander­er Län­der liegt bei 6 bis 8 km/​h und lässt Zeit, die Welt ein­mal aus ein­er neuen Per­spek­tive zu ent­deck­en. Und weil der Fluss­touris­mus der ide­ale Urlaub für die ganze Fam­i­lie ist, soll­ten Sie unbe­d­ingt daran denken, Fahrräder mit an Bord zu nehmen. Ein Draht­e­sel ist schnell gesat­telt, wenn sie einen Zwis­chen­stopp machen oder wenn beim Passieren ein­er Schleuse ein oder mehrere Mit­glieder Ihrer Besatzung den Weg lieber radel­nd auf den Leinpfaden fort­set­zen.

Treidelwege mit dem Fahrrad bieten eine unterhaltsame Weise, die verschiedenen Gebiete der Region zu erkunden, die Sie gerade durchqueren

Damit Sie geruh­same Augen­blicke auf der Brücke Ihres führersche­in­freien Haus­bootes mit span­nen­den Momenten auf Ihrem Moun­tain­bike kom­binieren kön­nen, fol­gen Sie Ihrem Haus­boot ein­fach mit dem Fahrrad oder fahren Sie vor… während das Haus­boot durch eine Schleuse gefahren wird. Oder leg­en Sie an und machen unvergessliche Aus­flüge : ver­lassen Sie die Trei­del­wege und steuern die benach­barten Dör­fer an. Das offen­bart eine ganz andere Art, neue Men­schen ken­nen­zuler­nen und in den Reich­tum dieser Regio­nen einzu­tauchen. Denken Sie daran bei ihrer näch­sten Flusskreuz­fahrt Fahrräder mitzunehmen.

Vom Mittelmeer zum Atlantik, von der Garonne bis zur Loire — diese Touren können Sie nach Lust und Laune zusammenstellen

Die Trei­del­wege und die Ufer der Kanäle Frankre­ichs bieten eine andere Sicht auf das Wasser­netz der besucht­en Region. Fahren Sie am Ufer des Canal du Midi ent­lang, um noch bess­er als vom führersche­in­freien Haus­boot aus zu ver­ste­hen weshalb dieser Kanal, der im 17. Jahrhun­dert gebaut wurde, zum Weltkul­turerbe zählt. Wenn Sie im Laufe Ihrer Flusskreuz­fahrt die Gewäss­er von Mayenne befahren, bietet es sich an diese Route ent­langzu­radeln, die früher nur Schif­fern vor­be­hal­ten war. Es sind rund hun­dert Kilo­me­ter Rad­wege zwis­chen Lion d’Angers und Mayenne für Sie reserviert. Per Fahrrad auf den Trei­del­we­gen wird die Schleusen­fahrt zu ein­er ganz anderen Dimen­sion.